Tropentauglichkeit für Kinder

Heute waren wir beim Kinderarzt, um dort zu klären, was für die Tropentauglichkeit für Kinder nötig ist. Das wird vom ZfA ebenfalls verlangt. Im Gegensatz zur Tropentauglichkeitsuntersuchung für uns läuft das beim Kinderarzt jedoch ein wenig anders.

Mussten wir zum Tropeninstitut und alles hochoffiziell machen, so reicht bei unseren Kindern der Gang zum Kinderarzt. Während es seitens des Instituts entsprechende Auswertungen und ein Schreiben zur Tropentauglichkeit gibt, gibt es das für Kinder nicht. Unser Kinderarzt fragte uns, ob es denn ein offizielles Formular gibt, das er ausfüllen solle für die ZfA. Wir verneinten das. Tatsächlich ist uns auch kein solches über den Weg gelaufen. Er meinte, dass er dann einfach ein Schreiben verfasst und uns dieses  zur Verfügung stellt. Ich bin mal gespannt. Ich gehe pauschal davon aus, dass die ZfA das schon anerkennt.

Tropentauglichkeit für Kinder - Wie sieht das aus?

Im Endeffekt meinte unser Kinderarzt, dass er sich an dem orientiert, was für Erwachsene in puncto Tropentauglichkeit untersucht wird. Der allgemeine Gesundheitszustand, medikamentöse Behandlungen und der psychische Zustand. Da wir regelmäßig beim Arzt sind, sind ihm unsere Kinder ohnehin bereits bekannt. Da gibt es nichts, was relevant ist. Er kann im Prinzip das zusammenfassen, was er über unsere Kinder ohnehin bereits weiß. Einziger Punkt: Impfungen. Da müssen wir noch einige nachholen, die explizit auch für tropische Bereiche relevant sind. Alle Impfungen, die seitens der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlen werden oder die im Zuge der U-Untersuchungen gemacht werden, lassen wir ohnehin machen. Also haben wir im Endeffekt definiert, dass einige Impfungen, die explizit für die Tropen ausgelegt sind, noch gemacht werden.

Auch Tollwut ist übrigens ein Thema. Interessanterweise hatten wir letztens ein Telefonat mit dem Lehrerpaar, dessen Haus wir übernehmen. Sie meinten, dass es in Ecuador unnatürlich viele Hunde gibt. Dies zwar mehr bezogen auf den Privatbesitz, aber das lässt schon erahnen was vor Ort bzgl. Hunden los ist. Auch merke ich, dass in den Büchern, die ich über Ecuador so lese (Reiseberichte,...) immer auch irgendwie Hunde dabei sind. Sie spielen keine große Rolle, aber in jedem Buch ist auch irgendwo ein Hund erwähnt.

Nunja, wir berichten weiter, wie es aussieht in puncto Tropentauglichkeit für Kinder. Jetzt warten wir erstmal auf das Schreiben vom Kinderarzt und dann darauf, wass die ZfA dazu sagt.

Eine Antwort auf „Tropentauglichkeit für Kinder“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.